Wählen Sie Ihren bevorzugten Standort:

V2A

Hinter dem Begriff des V2A verbirgt sich nichts anderes als so genannter rostfreier Stahl oder Edelstahl, wie er beispielsweise für Kochtöpfe und Pfannen oder für diverse Elektrogeräte bzw. Haushaltsgeräte, wie unter anderem Wasserkocher, verwendet wird. Dabei handelt es sich bei dieser Stahlart um eine Gruppe von Stahlsorten, die sich durch eine besondere Korrosionsbeständigkeit und auch durch eine hohe Säurebeständigkeit auszeichnen und dadurch vor allem für Küchengeräte genutzt werden. Dabei liegt der Chromanteil bei mehr als 10,5 Prozent. Dieser hohe Chromanteil ist für die Bildung einer schützenden Schicht an der Oberfläche des Metalls verantwortlich, so dass eine Passivschicht entsteht, die nach einer speziellen Behandlung auch zu einer Oberflächenfärbung genutzt werden kann. In Hinblick auf das Recycling ist hier vor allem die Zusammensetzung des Metalls an sich wichtig, wodurch letzten Endes auch der Ankaufspreis bestimmt wird. Auch hier gilt allerdings, dass Produkte aus Edelstahl grundsätzlich nicht im Hausmüll entsorgt werden dürfen, sondern entweder beim Recyclinghof abzugeben oder an einen Schrotthändler zu verkaufen sind, um eine ordnungsgemäße Wiederverwertung zu gewährleisten. Allerdings erfreut sich rostfreier Stahl in der Zwischenzeit nicht nur im Haushalt, sondern auch in der Bautechnik einer großen Beliebtheit. So besteht beispielsweise die äußere Verkleidung der Walt Disney Concert Hall in Los Angeles aus einem V2A. Doch auch in und an anderen Bauwerken wird dieser Werkstoff zunehmend genutzt, so dass eine professionelle Entsorgung und Aufbereitung zunehmend an Bedeutung gewinnen wird. Dies gilt auch für die Rückstände aus Baumaßnahmen und Produktionsprozessen, wobei immer zu bedenken ist, dass dieses Material zwar gut formbar, aber weniger gut zerspanbar ist.