Wählen Sie Ihren bevorzugten Standort:

oder

  • .

Schrottentsorgung

Analog zur Schrottabholung ist die Schrottentsorgung zu betrachten, denn dieser Begriff wird nicht selten als Synonym zur Schrottabholung verwendet. Darüber hinaus kann es sich bei der Schrottentsorgung aber auch um den direkten Recyclingprozess oder aber zumindest den Verkauf von Schrott durch den Schrotthändler an das Recyclingunternehmen handeln. Hier kommt die Nutzung des Begriffes also immer auch auf den Zusammenhang an. Wichtig bei der Schrottentsorgung ist aber auf jeden Fall die ordnungsgemäße Trennung bzw. Kennzeichnung, im Rahmen der jeweiligen Möglichkeiten. Für private Haushalte bedeutet die Schrottentsorgung somit, dass der Schrott an einer zuvor festgelegten Fläche deponiert und nach Möglichkeit vorgetrennt wird. Das bedeutet weiterhin, das Elektrogeräte ordentlich abgestellt und nicht selbst zerlegt werden, dass Batterien ebenfalls nicht selbst zerlegt werden und dass Rohre oder ähnliches auch nicht zerlegt werden sollten. Kabel können als solche aufgewickelt deponiert werden. Eine Trennung in deren Bestandteile durch die Anwohner ist also nicht nötig. Die Zerlegung des Schrotts obliegt also dem fachkundigen Schrotthändler oder dessen Partnerunternehmen der bzw. die diese Aufgabe mit den erforderlichen Mitteln durchführen werden. Erst nach der Bearbeitung durch den Schrotthändler wird dann der Verkauf an die jeweiligen Recycler erfolgen. Diese sind dann letzten Endes für die endgültige Entsorgung des Schrotts im eigentlichen Sinne einer erneuten Produktionsstufe zuständig, wobei gerade Metalle in der Regel eingeschmolzen werden.